Unsere Tiere

Alpaka "Noah"

 

Das Alpaka kommt ursprünglich aus den südamerikanischen Anden und gehört zu der Gruppe der Neuweltkameliden. Als Nahrung sind Heu, Gras und ein spezielles Alpakamüsli absolut ausreichend. Sie sollten daher nicht  mit Obst, Gemüse, Brot oder Ähnlichem gefüttert werden, da es sonst zu schweren Krankheiten kommt!

Alpakas sind allgemein bekannt als freundliche, neugierige und soziale Tiere, die des Weiteren auch sehr intelligent sind, gerade deshalb haben wir uns entschieden Alpakas zu halten. 

Unser Noah ist ein ganz lieber Alpaka-Bub, der uns mit viel Charme jeden Tag aufs Neue begeistert. 

Er ist im Moment unser jüngster am Hof und eifrig dabei halfterführig zu werden. 

Alpaka Fortyfive alias "Ole"


Weil Alpakas nicht alleine gehalten werden können, lebt Ole gemeinsam mit Noah auf unserem Hof. Auch er ist ein unglaublich braver Alpakahengst und liebt Trekking Ausflüge ganz besonders. Obwohl Alpakas mit den Lamas verwandt sind, haben sie ihnen gegenüber einen Vorzug: sie spucken nicht.

Unsere Alpakas werden regelmäßig geimpft und entwurmt, damit sie immer so kerngesund bleiben wie sie jetzt sind.  Auch der tägliche Kontrollgang durch die Weide, sowie ständiger Kontakt mit uns sind selbstverständlich.

Ein Alpaka ist eigentlich ein Nutztier, auf Grund seines Vlieses, das man zu Wolle verarbeiten kann. Streicheln lassen sie sich daher nur sehr selten, wenn man allerdings ruhig wartet, kommen sie ganz von selbst auf einen zu.

 

Gockel "Herbert" und seine Legehennen

 

Seit jeher haben Hühner auf unserem Krahof gelebt und da wir frische Eier lieben ist das auch so geblieben. Der Gockel Herbert kommt seinen Aufgaben als Wecker zwar nicht nach, sorgt dafür aber immer wieder für Hühnernachwuchs und so können wir uns fast jedes Frühjahr über Küken freuen. Aktuell bewohnen neun Hühner den Stall : Berta 1, Berta 2, Sprotte, Frieda, Wilma, Trude, Waltraud, Lagertha und Hennriette.

Heilige Birmas

 

Unsere älteste Tochter ist ein absoluter Katzenfan und züchtet seit 2013 mit wahnsinniger Hingabe die Heilige Birma, angemeldet im Verein.

Diese Katzenrasse ist unglaublich anhänglich, verschmust und Kindern gegenüber sehr aufgeschlossen. Somit also die ideale Familienkatze und genau das was wir lieben.
Auf dem Bild ist übrigens der Katzenpapa "Samas" zu sehen, der sich jedes Jahr über Babys freut und ganz eifrig bei der Aufzucht hilft. Über einen Besuch auf der Homepage würde sie sich sehr freuen.  www.cherryblooms-birmas.jimdo.com

Kater "Peterl"

 

Eigentlich wollten wir keine Draußen-Katze mehr haben, da es unserer Ansicht nach für Freigänger viel zu gefährlich ist. Doch eines Tages mitten im Winter stand ein kleiner Kater vor der Tür und was soll man auch anderes machen, als ihn zu füttern und ihm einen Unterschlupf zu geben? Seitdem gehört auch er zu unserer Truppe und wird von unseren Töchtern und den Nachbarskindern abgöttisch geliebt.

Wasserschildkröten "Momo" & "Morla"

 

Die zwei Wasserschildkröten sind im Sommer ebenfalls in unserem Garten anzutreffen und genießen dieses kleine Stück von Freiheit. Morla ist eine Mississippi Höckerschildkröte und Momo eine Gelbwangenschildkröte. Da sie nicht von klein auf gemeinsam aufgewachsen sind, gab es kurze Startschwierigkeiten. Mittlerweile verstehen sie sich jedoch prächtig und es ist einfach schön ihnen beim Schwimmen und Sonnen zuzusehen.

Die Geschichte, wie die zwei "zueinander" gefunden haben, könnt ihr euch gerne von uns erzählen lassen.

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.